Willkommen auf meinem Blog

Herzlich Willkommen auf meinem Kreativ-Blog. Hier will ich euch zeigen, welche kreativen Ideen in mir schlummern und etwas über mein Leben mit meiner Familie erzählen.



Wenn ihr etwas entdeckt, was euer Herz erfreut, so scheut euch nicht, mich anzusprechen (E-Mail: EZaum ät aol.com). Ich würde mich freuen, etwas für euch zu machen oder auch nach euren Wünschen etwas zu nähen.



Nun wünsche ich euch viel Spass beim Lesen.



Miss Elli

Sonntag

Taschenspieler-Sew Along bei Emma - Kurventasche

Hallo Ihr Lieben,

endlich komme ich dazu mal rechtzeitig eine Tasche zu Nähen zum Taschen-Sew-Along der Taschenspieler 3 CD von Emma.

In den letzten Tagen hatte ich euch ja schon zwei oder drei Ausblicke auf meine Tasche bei Instagram gezeigt. Gestern ist sie dann fertig geworden meine Kurventasche.

Den Katzen-Dekostoff habe ich durch Zufall am Donnerstag in einem Stoffgeschäft hier in der Nähe entdeckt und wusste sofort, daraus wird die Kurventasche. Abends dann die Tasche zugeschnitten, der Grundstoff ist der graue Moskau-Taschenstoff von Swafing. Innen einen roten Stoff mit kleinen weißen Punkten passend zur Schleife der Katze. Ein separates Reisverschluss-Innenfach, wie ich es immer in meine Taschen nähe und einen Schlüsselfinder musste ich natürlich auch einnähen. Das einzige was ich sonst an der Tasche geändert habe ist, dass ich einen verstellbaren Schultergurt genäht habe (fragt mich nicht, wieviele Nerven der mich gekostet hat, da ich ihn aus dem Taschenstoff genäht habe).

Am Samstag morgen habe ich dann genäht und sie durfte nachmittags sogar schon mit mir ausgehen. Also ich finde sie prima, von dem Schnitt werde ich wohl noch ein oder zwei Taschen nähen, die Form und Größe gefallen mir sehr gut.

Aber genug geredet, hier kommen nun endlich die Bilder der Tasche:




Die Stoffauswahl, Grundstoff grauer Taschenstoff , Vordere Tasche Dekostoff Katzen komplett, hinten eine applizierte Katze, innen rot-weißer Punktestoff


Das Nähen der Teile war nur mit vielen Nadeln und ein paar Nadelstichen möglich.


Die Tasche von vorne


Die Tasche von Hinten


Detail Innen



Also ich finde sie schön und hoffe, dass sie noch lange mit mir unterwegs sein wird. Ich gehe dann mal die nächste Tasche ausdrucken. 

Die anderen Taschen findet ihr übrigens hier bei Emma zur Kurventasche. Meine wandert jetzt auch dort hin und ich bin froh, dass ich diese Tasche innerhalb der Zeit geschafft habe zu nähen, obwohl ich im Moment so fast gar nicht für mich zum Nähen komme. 

Morgen zeige ich euch dann mal was ich mit diesem Material heute morgen mit großer Unterstützung  meiner Tochter gemacht habe ..... (to be continued)


Jetzt aber ab in die Sonne, die scheint hier heute noch und das muss man nutzen. Schönen Sonntag euch noch .....





Montag

Oh so lange wieder nicht hier gewesen

Ihr Lieben,

ein Motto, das mir in dem letzten Jahr sehr geholfen hat. Ich bin lange nicht hier gewesen und es hat sich so einiges geändert. Das war auch ein Grund, dass der Blog etwas gelitten hat.

Die Tage für meine Näh-, Stick- und Holzarbeiten sind nur noch halb so lang, da ich seit fast 1 Jahr nun vormittags wieder in meinem ursprünglich gelernten Beruf wieder arbeite. Und ich muss euch sagen es macht Spaß und der Kontakt mit den Kollegen und Kunden ist genau das was ich wieder gebraucht hatte. Ich hatte zwar auch hier im Laden immer Kundenkontakt oaber mir fehlte so ein bisschen der Austausch mit Kollegen und dass ich auch hier aus unseren 4 Wänden die unseren Hof umgeben heraus komme. Ich bereue es nicht, denn aufgrund der Halbtags-Stelle bleibt noch genügend Zeit, um mich den anderen Dingen hinzugeben. Leider habe ich dadurch zwangsläufig den Blog und auch ein bisschen Facebook vernachlässigt. Aber nach 1 Jahr denke ich haben sich die Abläufe sowohl innerhalb der berufsbedingten Umstellung und auch innerhalb der Familie eingependelt.

Damit ich mich auch wieder hier etwas einfüge und die Blogposts sich wiederr einpendeln, gibt es ja genügend Mitmach-Aktionen in der weiten Blogger-Welt.

Auf Facebook hatte ich bei  Frühstück bei Emma gesehen, dass sie wieder ein Taschen-Sew Along der Taschenspieler CD 3 von Farbenmix ins Leben gerufen hat. Also habe ich die CD rausgekramt (die hatte ich letzte Woche bei Emmeline geholt) und dann eben schon einmal Stoffe gewälzt. Das Schnittmuster ist auch schon ausgedruckt. Also kann es dann morgen nachmittag nach der Arbeit, während die Stickmaschine hier neben mir rattert die Tasche für mich nähen.

Also Motivation ist auf jeden Fall wieder vorhanden, nachdem die hier in der letzten Zeit etwas abhanden gekommen war.


Morgen werde ich euch dann berichten, wie die Stoffe aussehen und dann hoffentlich auch die neue Tasche zeigen können.

Bis morgen dann

 

Mittwoch

Was lange währt

wird endlich gut .....

Hi Ihr Lieben,

in der letzten Woche hatte ich ja versprochen, dass der Frühjahrsputz auch genutzt wird hier wieder mehr zu schreiben.

Heute möchte ich euch dann einmal ein Projekt vorstellen, welches schon im letzten Jahr begonnen wurde und nun endlich abgeschlossen ist.

Unsere Kinder sind seit Jahren bei den Pfadfindern aktiv und gehen dort auch mit auf "Große Fahrt". Dazu wurde dann in der Gruppe überlegt, dass man doch um die Zelte, ach nein dort heisst das ja Jurte, verschönern könnte. Gesagt getan, gewünscht wurden Wimpel, dazu wurden dann Gruppen zu jeweils 5 Kids (das kann man in dem Alter noch sagen) gebildet, die sich dann etwas ausdenken sollten.

Da hatten mich natürlich wieder meine Kinder im Visier und was macht man in einem solchen Fall, natürlich man bzw. Frau und Mutter hilft.
Die Idee mit dem besticken hatten meine ja selber schon in der Grußße geäussert und da in ihrer kleinen Wimpelgruppe (ich nenn das jetzt mal so) auch ein Junge (oder muss ich jetzt Junger Mann sagen) ist, musste eine kreative Idee her. Die Mädels natürlich nicht lange gefackelt, Es gibt ja so schöne Ideen, aber die mit den "Schönen und das Biest" gewann dann die Endausscheidung.

Aber wie das Leben so spielt die Wimpel wurden vorbereitet, bestickt und genäht, aber kamen niemals nie zum Einsatz. Also was macht man nun mit einem begonnenen Wimpelteil, Tja darüber wurde nun hier lebhaft diskutiert und bei 5 Kindern kommen mindestens 10 Meinungen zusammen (that´s life würde ich  mal sagen *grins*). Aber die schönste Idee hat sich dann auch hier wieder durchgesetzt, Ein Wimpelkissen oder Dreieckskissen oder Pfadi-Kissen oder was auch immer man/Frau dazu sagen wird. Gespendet wird dies dann der Pfadigruppe des Stammes Greifen in Dormagen-Delrath. Das Kissen wird dort dann ab morgen den Gruppenraum schmücken oder mit auf "große Fahrt" gehen dürfen oder was auch immer .....

Und wenn ihr bis hier durchgehalten habt mit Lesen, dann dürft ihr jetzt auch sehen, wei es aussieht:

(Achtung Bilderflut)


1. Kissenseite "Die Schönen"
2. Kissenseite "Das Biest"
passend dazu das Pfadfinder-Zeichen in Grün als Farbe der Stufe
und hier noch mal der platte Wimpel von vorne

und von hinten

Und wie gefällt euch die Idee mit dem Kissen, ich glaube da hatten die Kids doch eine gute Idee. 

Da ich das eigentlich ja gestern schon posten wollte, aber privat ein paar Dinge zu erledigen hatte,
schicke ich das erst heute Creadientag geschicht, so als Nachzügler dann, die muss es ja auch geben. Also ab damit zum Creadienstag

Ich geh jetzt mal zum Schwimmen und lass euch  hier allein.



Donnerstag

RUMS #12/15

Hi Ihrs!

Ich habe jetzt schon ewig nicht mehr hier geschrieben, ich glaube da wird es Zeit, dass ich jetzt mal einen kleinen Frühjahrsputz halte.
Also schnell den Besen rausgeholt und die Staublappen geschwungen.
Mensch staubt das hier gerade. *hüstel*

Jetzt aber mal zu meinem eigentlichen Post.

Heute ist ja Donnerstag und Donnerstag ist RUMS-Tag. Also habe ich mir gedacht, für meine Jahres-Challenge ich nehme mir mal vor, dass ich hier zumindest mal Donnerstags wieder regelmäßig schreibe. Mal sehen wie lange ich das durchhalte.

Ich habe etwas für mich genäht, klar ist ja auch RUMS-Tag. Auch wenn es nicht heute war, sondern letzten Sonntag schon oder ist das schon zwei Wochen her (ich glaube ich bekomme Alzheimer) Ach egal, Hauptsache was für mich und nur für mich, basta!

Es ist ein KASUMI-Pullover von  Monika Popp, Natur zum Anziehen 

Und so schaut er aus: (Achtung Bilderflut)


Aus dem superschönen Stoff von Anke alias Cherry Picking




  
Sieht doch klasse aus oder? Ein Foto mit dem Pullover an mir erspare ich euch jetzt, das hat trotz Fernauslöser nicht so gut geklappt. Ich glaube da muss ich noch etwas an  mir oder an meiner Technik arbeiten. 

Den Stoff habe ich hier bei meinem regionalen Stoffdealer Fadenlauf  bekommen und dann gleich zugeschnitten und genäht. Inzwischen ist noch ein zweiter Pullover nach dem Schnitt entstanden und ich muss sagen, die beiden sind echt bequem und sitzen sehr gut.

So jetzt aber ab zum  RUMS . 
  
Da schau ich gleich nach dem Frühjahrsputz hier auf dem Blog auch mal schnell rein…

Bis dann!




Herzensangelegenheit .........

Ihr Lieben,

lange habe ich nichts mehr schreiben können, hier ist im Moment die Kartoffelernte im Gange, so dass ich nur wenig Zeit habe zu schreiben, da ich den ganzen Tag mit auf dem Feld arbeite.

Etwas was mir auf dem Herzen liegt habe ich doch jetzt auch in der etwas von Arbeit überfüllten Zeit:

Es gibt eine wunderbare Aktion, die von 24 kreativen Menschen aus ganz Deutschland weit einigen Jahren durchgeführt wird. Diese Aktion liegt mir auch am Herzen, da durch dieses Projekt eine Hilfsoganisation unterstütz wird, die sich seit Jahren hier  einsetzt.

Immer wieder im August/September eines Jahres machen sich dann aus ganz Deutschland Pakete auf die Reise in eine Sammelstation, das sieht dann bei mir wie folgt aus:




Wenn alle Pakete für einen kreativen Adventkalender in der Sammelstation angekommen sind, sieht das dann in etwas aus wie folgt:
  


Sind dann alle Pakete von den Herzenshelfern angekommen, werden sogleich die Pakete sortiert und neu zusammengestellt und heraus kommt dann ein wunderschöner Adventkalender, der immer wieder einzigartig und schön ist, kaufen kann man ihn dann in diesem Shop:

Dawanda-Shop HerzensSachen-Hilfe-schenken  …..

Welche schönen mit Herzblut hergestellten Teilchen in den letzten Jahren darin enthalten war könnt ihr euch auch dort schon einmal ansehen. Was in diesem Jahr im Kalender verpackt ist und hergestellt wurde darf ich euch ja nicht verraten, aber ich kann euch sagen, es sind einige Zuckerstücke dabei. 
Und ja ich habe auch einen Tag gespendet und werde euch dann an meinem Tag dazu etwas sagen. 

Für euch als meine Leser heißt es jetzt schnell sein und sich den 12. Oktober merken, denn die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass der Kalender immer schnell ausverkauft ist.  Zudem gibt es in diesem Jahr auch nur 15 !! Kalender. 

Der Erlös geht zu 100 % an die oben genannte Organisation, die von uns kreativen hergestellten Schätze sind komplett gespendet.

Also schaut einmal schnell mal auf die Facebook-Seite und klickt  den „gefällt mir“ Button, damit ihr auch keine Neuigkeiten von uns verpasst. Der Verkaufsstart wird dort noch einmal genau genannt. Aber wie gesagt, die Kalender sind rar und immer schnell ausverkauft.

Jetzt muss ich leider schon wieder weiter, die Arbeit ruft schon wieder. 

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag. 



Freitag

Meine neue Hilfe, Bert und seine Familie .......

Hallo Ihr Lieben,

nachdem nun die Ferien vorbei sind und die ersten Tag in der Schule wieder vergangen sind, komme ich endlich wieder dazu richtig zu arbeiten.

Es stand wieder einmal ein größeres Projekt an, T-Shirts in Serie mussten bestickt werden und dazu habe ich mir dann eine neue Hilfe eingestellt, die ich euch heute einmal vorstellen möchte.

Bert und seine Familie sind bei mir eingezogen und helfen mir  nun immer, wenn ich Shirts und Pullover besticken darf. Ich habe lange nach einer zuverlässigen Hilfe gesucht und bin dann auch im WWW fündig geworden und habe für die dicke Berta, die ich euch glaube ich schon einmal vorgestellt habe, jemanden gefunden, der sie richtig gut ergänzt.

Hier ist nun meine neue Errungenschaft:





Hier kann man für Serien-Bestickungen und ähnliches genau einstellen, wo die Stickerei hingehört, dann kommt nur noch das Vlies drüber



und darüber dann das Shirt oder wie hier in meinem Bild eine Fleece-Jacke.



Anschließend noch den zweiten Tel des Rahmens einklicken



und schon kann es an die Maschine gehen. Ich bin echt begeistert. Das Besticken von T-Shirts und ähnlichem geht jetzt viel schneller, da ich die Position einmal festlege.

Wie immer habe ich mal wieder vergessen die bestickten Teile zu fotografieren, das passiert mir ja doch immer wieder. Aber damit kann dann die Serienproduktion so richtig starten. Bei meinem letzten Projekt hat mir Bert und seine Familie (es gibt diese Holz-Rahmen in drei Größen mit jeweiligem Ständer) schon sehr geholfen und ich freu mich schon auf die nächsten Projekte.

So jetzt gehe ich aber nach unten und schau mir die Voltigierer aus Neuss im TV an. Hoffe, dass es heute mit dem WM-Titel klappt. Das wäre echt klasse, da dort auch die Tochter eines ehemaligen Arbeitskollegen mit in der Mannschaft ist.


Montag

Gürteltasche

Wallaby

oder ich glaube ich werde noch zum  Gürteltier.

Wer mich kennt, der weiss, dass ich eigentlich nicht so der Träger von Gürteln bin. Soll heißen ich trage eigentlich niemals nie einen Gürtel. Vielleicht mal in meiner Sturm- und Drangzeit, aber seitdem ich aus dieser heraus gewachsen bin, habe ich keine mehr getragen.

Da ich aber auch auf einige Handmade-Märkte gehe, habe ich schon immer nach einer Alternative gesucht, wie man (in diesem Fall Frau Elke) das Portemonaie mit dem hoffentlich vielen Geld und einen Stift sowie einen Notizblock immer am Mann (bzw. wieder an der Frau) tragen kann. Bisher hatte ich dazu immer das Portemonaie in der hinteren Hosentasche, was natürlich nicht immer das optimale war. Jetzt habe ich aber dank Jana von AmbaZamba ein so klasse Schnittmuster für eine Kellnertasche gesehen. Jana näht diese Taschen auch selber in einer solch schönen Ausführung, da bin ich ja schon immer drum herum geschlichen. Auch die Kulturboote sind so klasse, da habe ich meinem Patenkind eines gegönnt.

Nun hat Jana ein E-Book herausgebracht, eigentlich hatte ich ja gehofft, dass ich dieses auch zur Probe nähen kann/darf. Aber da hatte ich das Los-Glück nicht auf meiner Seite. Also musste ich dann warten, bis das E-Book endlich endlich erschien. Schnell am selben Tag schnell zugeschnappt und das E-Book hier gekauft.

Dann auch schon am gleichen Abend im Nähcafe zugeschnitten, gebügelt, genäht und alles fertig gemacht.
Am selben Abend schon einmal ein kleines Teaserchen auf Facebook gezeigt:

 


Und so sieht die Gürteltasche dann im ganzen aus:



da passt richtig was rein, schaut mal selber:





Einfach nur stolz auf mich gewesen, dass ich das ganz gut hinbekommen habe und was ist, da wird mir doch ein paar Tage später genau das schöne Täschchen aus den Händen "gerissen". Eine Kundin die selber Kellnerin ist, fand das Teil so klasse, dass sie es mir einfach schnell abgekauft hat.

Und was macht die Miss Elli dann: in der letzten Stunde des Nähcafes wurde noch einmal eine neue genäht. Ich glaube die muss ich jetzt schnell verstecken, sonst bekommt diese schöne Wallaby-Tasche auch noch Füße.



Bei dieser Tasche habe ich nur das Schlaufenteil festgenäht, da ich diese wohl immer nur an einem Gürtel tragen werde. Zusätzlich habe ich in der Vordertasche noch einen Abnäher gemacht. Darin passt genau ein Kugelschreiber, den man als Verkäufer auch immer gut brauchen kann. Damit ist dann auch mein Markt-Outfit für den nächsten Markt fertig.

So liebe Jana jetzt hast du direkt zwei Wallabys zum pinnen. Schau mal :-)