Willkommen auf meinem Blog

Herzlich Willkommen auf meinem Kreativ-Blog. Hier will ich euch zeigen, welche kreativen Ideen in mir schlummern und etwas über mein Leben mit meiner Familie erzählen.



Wenn ihr etwas entdeckt, was euer Herz erfreut, so scheut euch nicht, mich anzusprechen (E-Mail: EZaum ät aol.com). Ich würde mich freuen, etwas für euch zu machen oder auch nach euren Wünschen etwas zu nähen.



Nun wünsche ich euch viel Spass beim Lesen.



Miss Elli

Donnerstag

Geschenke mit Fotokissen

Ihr Lieben,

heute möchte ich euch einmal zeigen, wie ich die Fotokissen mache, die sich hier im Moment zu einem Renner entwickeln.

Ihr braucht:

Photo-Fabric (gibt es z.B. hier) oder Freezer Paper und entsprechenden Baumwollstoff
ein gutes Foto (hier ist die Qualtität wirklich entscheidend)
Stoffe und alles andere, was man so zum Nähen eines Kissens braucht.

Als erstes müsst ihr das Foto mit einem Tintenstrahldrucker auf das PhotoFabric drucken. Wichtig ist hier, dass das nur mit dem Tintenstrahldrucker geht.
Bei mir sieht das dann so aus:



Ich muss sagen, die Vorlage war natürlich echt klasse. Die Kinder der 4. Stufe der Klasse Jupiter haben das klasse hinbekommen. 
Das Photo-Fabric oder den Stoff gut trocknen und bügelt mit viel Dampf darüber. Nach meiner Einschätzung hat das bisher immer gehalten. Das Kissen ist, wenn es fertig ist, dann auch mit dern Handwäsche waschbar.

Dann kommt bei meinem hier vorliegenden Herzensprojekt (es ist für die ehemalige Klassenlehrerin einer meiner Zwillinge)  das Nähen. Der Stoff mit dem Foto wird appliziert und das Kissen noch entsprechend verziert. Ich habe hier erst mal ein bisschen Puzzeln müssen. Es wurden noch die Unterschriften der Kinder auf das Kissen gestickt: 





Das sieht dann nachher so aus: 

Anschließend kann man das Kissen wie gewohnt fertig nähen. Ich nähe meist einen Reissverschluss als Verschluss ein, aber das ist jedem überlassen. schneller geht sicherlich ein Hotelverschluss, aber das ist wie gesagt Geschmackssache. 

Und fertig ist ein absolut individuelles Geschenk. Für die Lehrerin, für die Oma, für den Opa oder für wen auch immer. Man kann den Stoff auch mit allem anderen bedrucken. Alte Fotos oder Schriftzüge oder was auch immer euch einfällt.
Hier noch mal ein paar Kissen, die ich in der letzten Zeit gemacht habe: 






Jetzt hoffe ich  nur, dass ihr nicht das ganze Freezer-Paper oder den bedruckbaren Stoff bei Amazon aufkauft und mir noch was übrig lasst. 

Ich wünsche euch einen schönen Tag und unserer Mannschaft heute Abend ein gutes Spiel.



 

Samstag

Ausstellung und Probenähen für Pattililly


Hallo Ihr Lieben,

eine Woche voller Arbeit und eine Ausstellung liegen hinter mir.


So sah unser Stand auf unserem Gewerbefest hier im Ort aus. Es war wie immer sehr voll, einige Verkäufe und auch ein paar Bestellungen haben sich hieraus schon ergeben. Also was will man mehr. 

Zusätzlich durfte ich für die liebe Patricia von hier   wieder eine kleine und feine Tasche zur Probe nähen.
Wollt ihr schon mal luschern: 




Da hatte ich mir diesmal aber etwa vorgenommen. Ich hatte hier vor einiger Zeit von einer Freundin Leder aus einer Koffermanufaktur geschenkt bekommen. Einen ganzen Karton voller Lederstücke mit den Maßen 50 x 40 cm. Das Leder ist superschön und angenehm anzufassen, weich und von der Haptik einfach nur klasse.
Ich dann fröhlich das Leder und den passenden Stoff für die Klappe (es  ist der schöne Stoff von Hamburger Liebe, den ich hier schon einmal vernäht habe) zugeschnitten und soweit alles vorbereitet.

Beim Nähen fiel mir dann auf, dass ein Teil damit leider nicht so geht wie ich mir das vorgestellt hatte. 
Auf der Tasche vorne sollten eigentlich zwei schöne Aufsatztaschen genäht werden, die mit einer Klappe verschlossen werden. Die Taschen habe ich auch versucht zu nähen.

Beim Versuch ist es dann leider auch geblieben. Sorry, meine Nähmaschine kann ja schon viel, aber das war ihr dann doch zu viel. 4 Lagen Leder und dann noch Stoff. Da ging selbst mit dem Teflonfuss und dem Rollenfuss sowie dem Obertransporteur nichts mehr. 

Tja was macht man dann, um die Tasche doch noch fertig zu nähen Nun ich bin dann um die Optik der Tasche zu erhalten hingegangen und habe kurzerhand die beiden Taschenklappen genommen und als kleine Täschchen auf das Taschenvorderteil genäht. Ich hoffe Patricia verzeiht mir diesen kleinen Kunstfehler.

Ansonsten ist die Anleitung wie immer reich bebildert und sehr gut erklärt. Die E-Books von Pattililly kann man wirklich nur empfehlen. Ich habe mehrere von ihr und alle sind auch für Anfänger geeignet, da jeder Schritt erklärt ist. Danke, dass ich für dich nähen durfte und ich freue mich schon auf ein nächstes Mal vielleicht.

So nun kommt die Bilderflut. 







Das E-Book bekommt ihr übrigens hier bei Patricia. Schaut doch auch mal auf Ihrer Seite vorbei, dort sind noch einige andere Design-Beispiele der Tasche. Klasse finde ich auch, dass sie in Ihren E-Books immer erklärt, wie man die Taschen auch größer oder kleiner nähen kann, für Dummies wie mich, kam die Erklärung da gerade recht.


So ich glaube jetzt habe ich mir das Wochenende verdient. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und hoffe, dass das Fußballspiel heute Abend für unsere Mannschaft glücklich ausgeht. So ein Sieg heute würde doch so einiges klar machen.


Donnerstag

Probenähen

Hallo Ihr Lieben Leser,

ich hoffe, ihr habt den Sturm vom Wochenende gut überstanden. bei uns hat es gerappelt und gescheppert, das Haus steht noch aber an den Pferdewiesen hat es die großen Pappeln erwischt. Zum Glück sind sie aber nicht auf den Unterstand sondern neben den Unterstand gefallen, ansonsten hätten wir einen noch größeren Schaden.

Erfreulicherweise durfte ich aber in den letzten Tagen für die liebe Patricia von hier zur Probe nähen, es wurde ein Rucksack genäht, der für Kinde rund auch in entsprechenden Farb-/Stoffvarianten auch für Erwachsene supergut geeignet ist. Mein Rucksack ist eher etwas für ein Kindergartenkind.

Und wenn aus den Einzelteilen von hier:





dann ein so schöner Rucksack wie hier wird:







Gleichzeitig habe ich dann die Datei mit den Zwergen Lila Lotta ausprobiert, da sie so gut zu dem Zwergenstoff aus meinem Bestand passte. Also schnell gestickt und die ganzen Sachen zusammengesucht und schon wurde aus den vielen Teilen ein klasse Rucksack. Der Rucksack ist so groß, da passt locker eine Trinkflasche und eine Brotdose hinein, also genau ideal für kleine Kindergartenzwerge. Aber schaut einmal selber wie toll das ganze aussieht. Ich auf jeden Fall bin begeistert. die Anleitung ist detailiert beschrieben, jeder einzelne Schritt ist erklärt und mit einem Bild hinterlegt. Da kann auch ein Anfänger mit der  Nähanleitung klar kommen. Also los traut euch, die Anleitung gibt es ab sofort hier . Ich kann euch sagen, die E-Books von Patricia sind alle sehr gut beschrieben, da macht es Spass, diese zu nähen.

Heute stehen dann noch einige Dinge hier auf dem Plan, die unbedingt erledigt werden müssen. Einige Aufträge, die sich in den letzten Tagen angesammelt haben und wie oben schon geschrieben die Beseitigung der Sturmschäden hält uns noch etwas in Atem.

Ich wünsche euch noch einen schönen hoffentlich sonnigen Tag, bleibt gesund und munter